Freizeit gestalten.

Neben den neuen Lehrpfaden und den Wildtiergehegen bietet die grüne Lunge im Westen der Stadt eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten. Erholungssuchende kommen in ausgedehnten Waldausflügen auf 550 Hektar ebenso auf ihre Kosten wie Sportbegeisterte.

Wandern, Joggen und Walken

Zahlreiche ausgewiesene Wege und Pfade im Herzen des Stadtwalds lassen bei Wanderfreunden und Laufinteressierten keine Wünsche offen. Für Jogger eignet sich besonders die Strecke, die vom Gelände des TV Fürth 1860 (an der Coubertinenstraße 9) anschließt und in den Stadtwald hineinführt. Speziell für Nordic Walker gibt es im Stadtwald vier ausgeschilderte Rundwege: Sowohl der Kleeblattweg  (zehn Kilometer), als auch der Mariechenring  (3,5 Kilometer) und der Stadtwaldweg  (14 Kilometer) beginnen am Parkplatz „Zum Vogelsang“. Die Waltraudrunde mit etwa 5 Kilometern startet und endet am Sportplatz TV 1860.

Radfahren

Auf rund 25 Kilometer erstrecken sich die gut ausgebauten und ausgewiesenen Radwege im Fürther Stadtwald. Einmal im Jahr, Ende November, ist die grüne Lunge Schauplatz eines Querfeldeinrennens, einer speziellen Radsportdisziplin. Dann tummeln sich vor Ort viele internationale Radsportlerinnen und Radsportler bei regem Publikumsandrang.

Trimm-dich-Pfad

Bewegung in der freien Natur hält fit und Sport macht an der frischen Luft gleich viel mehr Spaß. Oberhalb des Waldhotels Forsthaus beginnt der Trimm-dich-Pfad, auf dem Sie sich an verschiedenen Stationen auf rund drei Kilometern auspowern können.

Bouldern

Unweit der Burgfarrnbacher Felsenkellern befindet sich ein beliebter Übungsplatz für Freikletterer. Die aufgelassenen Steinbrüche mitten im Wald laden zum Bouldern (Klettern ohne Seilsicherung im unteren Bereich der Felsen) ein. 

Reiten

Freundinnen und Freunden des Reitsports stellt der Stadtwald rund acht Kilometer reine Reitwege zur Verfügung.

Rodelbahn

Wenn der Wald schläft und mit Schnee bedeckt ist, ist es höchste Zeit für eine Schlittenfahrt. Die Rodelbahn am Eschenaubuck (nahe dem Stadtteil Eschenau) lädt Groß und Klein zu vielen vergnügten Abfahrten ein.

Das Wildschweingehege

Seit 1987 ist das Wildschweingehege vor allem für Kinder eine besondere Attraktion. Wenn im Frühjahr, teilweise auch schon im Winter, die Frischlinge zur Welt kommen, herrscht am Gehege unweit des Hotel Forsthaus Hochbetrieb. Ringsum können Sie mit Ihren Kindern ein kleines Waldtippi bauen und schöne Fotos auf den mit kunstvollen Holzfiguren gestalteten Bänken oder mit dem Fotoherz schießen. 

Waldlehrpfad

Der neu gestaltete Waldlehrpfad vermittelt den Besucherinnen und Besuchern des Waldes spielerisch, was es in Fürths grüner Lunge zu entdecken gibt. An elf Stationen auf rund einem Kilometer erfahren sie alles über Bäume, Sträucher, Tiere, Boden, Wasser und Holz. Die Stadtförsterei bietet für Schul- und Kindergarten-Gruppen Führungen an.
Zum Waldlehrpfad

Wald-Wild-Lehrpfad

Der zweite Lehrpfad führt vom Felsenkeller zum Rotwildgehege und informiert über Wildtiere, Naturschutz und die Nutzung des Stadtwalds. Während er erst im Jahr 2020 eröffnet wird, lockt die Hirschfamilie bereits jetzt zahlreiche Besucherinnen und Besucher zum Rotwildgehege.
Zum Wald-Wild-Lehrpfad